Suche
Suche Menü

D3 – Der Turniersieger des Feuchter Sommer-Cup 2017 heißt 1.SC Feucht!

IMG-20170617-WA0057

Beim letzten Turnier der Saison 2016/17 konnte der 1.SC Feucht nochmal mit seinem 2006er Team glänzen. 8 Spiele, 8 Siege und ein Torverhältnis von 34:1 – dies sind die Zahlen und beschreiben die Dominanz des Teams beim eigens ausgetragenen Sommer-Cup.

IMG-20170617-WA0057

Am Samstag, 17.06.2017 war es soweit. Der 1.SC Feucht lud zum Sommer-Cup 2017 ein. Ein perfekter Fußballtag für alle Beteiligten. Die Eltern kümmerten sich um die Speisen und Getränke (ein vorzügliches Angebot), den Zeltaufbau und um die Sitzmöglichkeiten für die Gäste.

IMG-20170617-WA0002

Die Turnierleitung „stöpselte“ die Anlage so zusammen, dass jeder hören und sehen konnte wer als nächstes gegen wen spielt und wer wo in der Tabelle steht. Pünktlich um 10 Uhr ging es dann los. Nach einer kurzen Begrüßung der anwesenden Gäste und Mannschaften durch Müslüm, unserem Jugendleiter und Trainer (heute zuständig für die Turnierleitung) konnte das Turnier also beginnen.

IMG-20170617-WA0001

Alle Mannschaften waren pünktlich eingetroffen und wie folgt aufgeteilt: In der Gruppe „A“ befanden sich der SV Wacker Nürnberg, KSD Hajduk Nürnberg, der VFL Nürnberg und die Gastgeber – der 1.SC Feucht. In der Gruppe „B“ trafen der ATV Frankonia, die SG 83 Nürnberg/Fürth, der ASV Fürth und der 1.FC Hersbruck aufeinander.

IMG-20170617-WA0078

Chris und Levo coachten das 2006er Team des SC. Die Jungs bekam gleich vor der ersten Partie vom Trainergespann verklickert, was und wie heute gespielt werden soll. Nach der Taktikbesprechung ging es dann auch los.

IMG-20170617-WA0000  IMG-20170617-WA0003

Unser erster Gegner waren die Jungs vom SV Wacker Nürnberg. Nach 15 Minuten Spielzeit stand es 3:0 für Feucht (Tore: René, Antonio und Leland). Ein ungefährdeter Sieg für den SC. Ebenso das zweite Spiel, der VFL Nürnberg konnte dem SC nicht gefährlich werden und verlor mit 0:3 (Moritz, René, Max). Im letzten Spiel der Vorrunde gegen KSD Hajduk Nürnberg wurde dann die Tormaschine angeschmissen. Mit 9:0 wurde der Gegner förmlich überrannt (3xMax, 2xAntonio, Deniz, René, Leland, Moritz).

Die Vorrundentabelle sah dann wie folgt aus …

Screenshot_2017-06-18-10-05-28

Jetzt folgte die Zwischenrunde. Hier wurden die Gruppen nochmal gemischt. Die Erst- und Drittplatzierten spielten gegen die Zweit- und Viertplatzierten der anderen Gruppe. Die Gruppen sahen jetzt wie folgt aus: Gruppe „A“ war mit Feucht, Hajduk, SG 83 und Hersbruck am Start. Die Gruppe „B“ bestand aus Wacker, ATV, VFL und dem ASV Fürth.

Los ging es gegen Hajduk, die Mannschaft die gegen uns in der Vorrunde unter die Räder kam. Diesmal lief es jedoch anders. Der Gegner stand gut, machte die Räume eng, lies den SC kommen und versuchte bei Ballgewinn zu kontern. Diese Taktik ging auf, der SC tat sich sehr schwer. Hajduk hatte zweimal die Gelegenheit in Führung zu gehen, scheiterte aber einmal an unserem Torwart Kerem Can und zielte beim zweiten Versuch knapp am Tor vorbei. Da waren wir dann doch etwas cleverer (oder glücklicher). Moritz vollstreckte zum 1:0 und Max per Strafstoß zum 2:0 – das war dann auch das Endergebnis. Dieses Spiel war Schwerstarbeit – die Trainer fanden danach auch deutliche Worte! Dann ging es gegen die SG 83. Hier kamen wir zwar besser ins Spiel, jedoch der Gegner versuchte mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln uns das Spiel aus der Hand zu nehmen. Teilweise war die überharte Spielweise schon sehr grenzwertig. Das Spiel gewannen wir mit 2:0 (Max, Leland), jedoch beschwerten sich unsere Spieler vehement, dass sie von den Gegenspielern des Öfteren beschimpft wurden. Hier sollten sich die Verantwortlichen mit den Kindern unterhalten – solch ein Verhalten hat auf dem Sportplatz nichts zu suchen. Unser letztes Zwischenrundenspiel hatten wir nun gegen Hersbruck. Das Spiel wurde mit 4:1 gewonnen (2xMax, René, Leland), ist aber der Rede nicht wert.

Somit war die Zwischenrunde beendet und das Tabellenbild gestaltete sich folgender Maßen:

Screenshot_2017-06-18-10-05-07

Im Halbfinale trafen wir auf den Zweiten der Gruppe „B“,  ATV 1873 Frankonia Nürnberg. Wieder sollte es ein spannendes und knappes Spiel werden gegen eine Mannschaft die wir schon mehrmals auf Turnieren bespielt und besiegt haben – wieder heißt der Sieger  nach 20 spannenden Minuten 1.SC Feucht. Zwar hatte der ATV in den Anfangsminuten mehr vom Spiel und auch gute Tormöglichkeiten, doch spätestens nach dem 1:0 Führungstreffer durch René konnte der SC das Spiel ausgeglichen gestalten. Kurz vor dem Schlusspfiff  hätte René sogar das 2:0 machen müssen, scheiterte aber aus kürzester Distanz am Pfosten. Es blieb beim 1:0 für den SC, der Finaleinzug war geschafft. Da das zweite Halbfinale zwischen  KSD Hajduk und dem SV Wacker endete 2:1. Somit stand sich der SC und Hajduk am heutigen Tag zum dritten Mal gegenüber.

Nachdem alle Spieler beider Finalisten namentlich aufgerufen wurden und sich zum Zuschauergruß auf der Mittellinie postierten, erklangen die Nationalhymnen der anwesenden Spieler! Äh, ne …da hab ich wohl was durcheinander gebracht! Die Spieler klatschten sich  gegenseitig ab und ein Hauch von Champions-League lag in der Luft.

Dann ging es endlich los – und wie … der SC gab Vollgas, Hajduk hatte von Beginn an diesmal nichts entgegenzusetzen und eigentlich so gut wie keine Chance. Jan eröffnete in der zweiten Minute den Torreigen, der SC gewann mit 10:0 (3xJan, 2xLeland, 2xRené, Moritz, Antonio und Max) dann doch recht deutlich das einseitige Spiel.

Der 1.SC Feucht konnte sein Heimturnier gewinnen – und zwar verdient! Herzlichen Glückwunsch!!

Screenshot_2017-06-18-10-04-18

Müslüm durfte (musste) also seiner Mannschaft den Siegerpokal überreichen. Mit einem breiten Grinsen nahm Max den Pokal entgegen und anschließend hallte es über die Sportanlage bis durch den Feuchter Wald … Humba-Humba-Humba-Täterä …

IMG-20170617-WA0052

IMG-20170617-WA0036

IMG-20170617-WA0040

IMG-20170617-WA0043

Fazit: Die Mannschaft hat eindrucksvoll gezeigt, dass sie ein besonderer Jahrgang in Feucht ist bzw. zum Teil war. Nicht nur heute, schon fast die gesamte Saison über. Heute war es ein toller Turnierabschluss für die Saison 2016/17. Schöne Tore und tolle Spielzüge konnte das Team zum Besten geben. Habt ihr wirklich gut gemacht! Was noch? Tolle Rahmenbedingungen – der Verkauf war super (angeführt und organisiert von Dani),

Marco, unser Grillmeister, hat die Gäste mit leckeren Bratwürstchen und Steaks verzaubert, IMG-20170617-WA0028

Nesi hat wieder tolle Bilder gemacht und die Schiedsrichter Marcel, Sven und Franci hatten alles im Griff – vielen Dank an Euch. Natürlich waren auch alle anderen Eltern in diversen Tätigkeiten involviert und gaben ihr Bestes. Auch das Untereinander der Jungs, teilweise Mannschaftsübergreifend, war richtig toll und schön anzusehen, jedoch wo viel Sonne ist gibt es auch manchmal auch ein klein wenig Schatten! Die Übermotivation einiger, wenigen Kinder (extrem hartes, unfaires Einsteigen), dass vom eigenen Trainer geduldet wird, Kraftausdrücke an die Gegenspieler gerichtet, bis hin zur Verweigerung des Handschlages nach dem Spiel hinterlegt mit Beleidigungen unter der Gürtellinie! So etwas will keiner sehen bzw. hören – da fehlt es anscheinend schon von Haus aus an der Grundeinstellung! Das ist ein NO-GO, ändert etwas daran !!!

Ansonsten war es wirklich ein toller Tag mit viel Spaß und tollem Fußball, verbunden mit spannenden Spielen und super Toren.

IMG-20170617-WA0013

Weitere Bilder vom letzten Turnier des Jahrganges 2006 kommen jetzt …

IMG-20170617-WA0076

IMG-20170617-WA0073

IMG-20170617-WA0068

IMG-20170617-WA0066

IMG-20170617-WA0065

IMG-20170617-WA0064

IMG-20170617-WA0039

IMG-20170617-WA0032

IMG-20170617-WA0023

IMG-20170617-WA0019

IMG-20170617-WA0017

IMG-20170617-WA0075

IMG-20170617-WA0021

IMG-20170617-WA0041

IMG-20170617-WA0059

IMG-20170617-WA0056

IMG-20170617-WA0058

IMG-20170617-WA0060

IMG-20170617-WA0048

IMG-20170617-WA0046

IMG-20170617-WA0044

IMG-20170617-WA0045

IMG-20170617-WA0042

IMG-20170617-WA0047

Okay, jetzt blicken wir mal nach vorne. Am Dienstag, 20.06.17 steht der vorletzte Spieltag an, da fahren wir zum Auswärtsspiel nach Allersberg – Anpfiff 18:30 Uhr. Am nächsten Tag gibt es noch ein Training in Feucht, bevor es am Freitag auf die Abschlussfahrt nach Wagrain geht. Hier kann die Mannschaft dann sich von einer tollen und erfolgreichen Saison verabschieden – mit einigen schönen und vermutlich unvergesslichen Aktionen.