Suche
Suche Menü

SC lässt sich nicht produzieren

bty

Am gestrigen Samstag wehte es den SC Feucht zum SV Wacker Nürnberg. Schon wieder eine anspruchsvolle Aufgabe, doch die Kinder gaben sich recht motiviert. Nachdem die erste schwierige Hürde – die Entscheidungsfindung der Kabinenwahl – bezwungen war, konnte es endlich losgehen. Doch der SC hatte scheinbar seine Konzentration noch in der weit entfernten Kabine gelassen. Deshalb dauerte es ein paar Minuten bis Feucht vollständig am Platz war – in der Zeit schoss Wacker jedoch bereits zwei Tore. Wenigstens war endlich auch der letzte am Platz wach! Die Statistik des Ballbesitzes war recht ausgeglichen, doch die Gegner nutzten ihre Chancen und verwerteten diese auch besser. An Tim kamen sie aber nur noch einmal vorbei – selbst den Handelfmeter parierte er glanzvoll. Der SC hatte zwar auch einige ansehnliche Möglichkeiten, die Torschüsse  ließen in Qualität und Quantität aber doch sehr zu wünschen übrig. Auch Fortuna hat wohl gepennt und vergeigte in drei Situationen die Treffer. Somit endete das Spiel 3:0 für Wacker.