Suche
Suche Menü

U13 – Turniersieg beim NLZ Cup der SpVgg Weiden und ein Extralob vom DFB-Koordinator für den SC Feucht

IMG-20171230-WA0007

Überragender Turniersieg –  Im Finale 2:1 gegen die U13 von Jahn Regensburg – 3:0 Halbfinalsieg gegen TSV Großberg – In Gruppenphase ungeschlagen mit 6:3 Toren.

Nur drei Tage nach dem zweiten Rang im NLZ Turnier des ASV Neumarkt starteten wir früh am Morgen heute nach Weiden zum U13 NLZ Kewog – Cup.

Im ersten Gruppenspiel trafen wir wie drei Tage vorher auf das NLZ der SpVgg Weiden. Wir erreichen hier ein 1:1, mit unserem Auftritt waren die Trainer aber nicht so recht einverstanden, denn er wirkte evtl. der frühen Uhrzeit der Abfahrt (06.30 Uhr) geschuldet etwas verschlafen.

Im zweiten Gruppenspiel könnten wir uns gegen die U12 des NLZ der Quelle aber schon deutlich steigern  und führten bald 3:1. Mit dem Abpfiff traf die Quelle aber noch per Freistoss zum 3:2 Endstand.

Nun trafen wir auf Weiden Ost, die wir mit 2:0 sicher beherrschten.

Da die SpVgg Weiden Punkte gegen Quelle ließ, waren wir bereits vor dem letzten und heiß ersehnten Spiel gegen das NLZ von Jahn Regensburg für das Halbfinale qualifiziert.

Unsere Jungs waren hier heiß darauf vor den Augen des Regionalsützpunktleiters Ederer aus Bayern Ost eine Topleistung abzurufen. Und so kam es, wir steigerten uns weiter und erreichten ein 0:0 mit etwas mehr Spielanteilen auf unserer Seite.

Im Halbfinale trafen wir Altbekannte aus der Regensburger Gegend. Der TSV Großberg ist Insidern als kompakte U13 Truppe bekannt. Heute war man dort etwas ersatzgeschwächt und deshalb sehr glücklich das Halbfinale als Gruppensieger vor FC Amberg, Etzenricht und der JFG Wendelstein U13 erreicht zu haben.

Wir waren heiß auf das Finale und konnten weiter zulegen. So hatte Großberg beim 3:0 für die SC Jungs den gekonnten Futsal-Kombinationen nichts entgegenzusetzen.

Der Jahn setzte sich im anderen Halbfinale 1:0 gegen Amberg durch, so dass uns ein erneutes Aufeinandertreffen mit der Regensburger U13 froh und munter stimmte.

Zumal unsere Formkurve entgegen der der Oberpfälzer extrem Anstieg waren wir voller Mut und machten zwei Drittel des Matches das Spiel und führten so verdient 2:0. Dann allerdings kam eine Druckphase des Jahn, der aber nur noch kosmetisch auf 2:1 verkürzen konnte.

Die Freude über den verdienten Sieg im NLZ Turnier kannte kaum Grenzen!

Wir Trainer sind megastolz auf unser Team, das Zusammenhalt beweist und derzeit nur noch schwer zu stoppen scheint.

Mit Platz 4 in der BOL Mittelfranken sowie nun vier Turniersiegen und einem zweiten Rang in BOL / NLZ Turnieren blicken wir in diesem Jahr auch auf eine sehr ansehentliche Bilanz.

Etwas stolz machte uns als Verein auch der Zuspruch des Regionalstützpunktleiters Ederer, der dem SC Feucht „für seine hervorragende Ausbildungsarbeit, die man nach der letztjährigen Bayrischen Hallenmeisterschaft der U13 Junioren heute wieder eindrucksvoll vor Augen geführt bekam herzlich dankte.“ Der SC Feucht leistet nachhaltig einen wertvollen Beitrag in der Heranführung junger Talente und kooperiere lt. Ederer vorbildlich mit den BFV Stützpunkten.