Suche
Suche Menü

U13 – Rang 2 im Leistungsvergleich

IMG-20171230-WA0007

Hochkarätig besetztes Turnier der Gebäudekickers:

Am Dreikönigstag führt uns unser Weg nach Niederbayern zu den Gebäudekickers.

Gruppe A

Jahn Regensburg war aus seinem NLZ mit der U12 vertreten, dazu die SpVgg Kaufbeuren, der Würzburger FV sowie die JFG Wendelstein.

Gruppe B:

Unser Team vom 1. SC Feucht, SV Planegg-Krailling, ASV Cham und der FC Stätzling

Somit waren ein NLZ und sieben BOL-Teams aus ganz Bayern am Start.

In den ersten beiden Gruppenspiel zeigten unsere Jungs einen eher nüchternen Auftritt. Effizient und clever drehte man jeweils wenige Minuten auf, dies reichte aus um Cham mit 2:0 und Planegg mit 3:0 zu schlagen. Gegen Stätzling zeigten wir ein zurückhaltenes 1:1, wohl wissend das Halbfinale erreicht zu haben.

So trag man mitten in Niederbayern auf den Lokalrivalen Wendelstein. Erneut kam es zu einem erfreulich fairen Match. Diesmal investierten wir viel, konnten zunächst mit hoher Ballbesitzquote agieren, aber der erste Fehler würde zum 0:1 genutzt. Wir blieben ruhig und versuchten bis zum Ende das Loch in der gut gestellten Defensive der JFG zu finden. Zwischenzeitlich prallte ein Schluss von uns an die Wendelsteiner Latte und von dort auf den Boden – nicht wenige in der Halle sahen den Ball hinter der Linie, der Schiri aber nicht. Kurz vor Schluss gelang uns dann spät der Ausgleich nach einem Freistoss ausgleichen.

Das andchließende 7er Schießen gewannen wir glücklich, diesmal wurde ein vermeintlicher Treffer der JFG nicht anerkannt.

Im Finale gegen Schätzling investierten wir leider nicht ganz so viel und machten auch leichtfertige Fehler, so dass das 1:2 Ergebnis für das gegnerische Team schon in Ordnung ging.

Vielleicht auf Grund der hohen Turnierfrequenz der letzten Tage oder dem frühen Aufstehen heute wirkten wir nicht ganz so entschlossen und spielfreudig wie gewohnt, umso mehr darf man aber mit dem Abschneiden in diesem tollen Leistungsvergleich zufrieden sein.

Kurze Zwischenbilanz der Halkensaison:

Die Trainer sind sehr stolz auf das Team, welches in fünf Wochen an sieben sehr gut besetzten Hallenturnieren teilnahm und nun sechs Mal im Finale stand und davon dreimal siegreich war. Dazu kommt eine gewonnene HKM Runde.

Weiter so Jungs ihr seid die Besten!!!