Suche
Suche Menü

U13 bleibt ungeschlagener Remis-Spezialist

Die Herbstrunde der Kleinfeldteams ist beendet, einige Teams hatten spielfrei, sodass das Jugendprogramm des SC Feucht am vergangenen Wochenende auf Sparflamme kochte.

Die U13/3 bezog eine unerwartet deutliche Niederlage, 1:8 in Worzeldorf, wobei auch kurzfristige Absagen einen Anteil am Misserfolg trugen. Ein U10-Keeper sprang kurzfristig ein, verhinderte sogar noch Schlimmeres.

Die U13/1 entwickelt sich zum Remis-Spezialisten. Das BOL-Team teilte zum sechsten Mal in Folge die Punkte in der Meisterschaft, diesmal mit einem 0:0 bei Quelle Fürth. Zwar ist der SC Feucht weiterhin ungeschlagen, aber ein Sieg wäre mal wieder gut für die Moral.

Die U14 hatte spielfrei, zeigte aber neulich in einem internen Trainingsspiel gegen die U15, was in ihr steckt. Und das ist nicht wenig, denn ebendiese U15 gewann am Wochenende 7:0 gegen den VfL Nürnberg und bleibt auf Tuchfühlung zum Spitzenreiter Ansbach.

Die U16 feierte ein 9:1-Schützenfest gegen Alexandros Nürnberg, die U17 zog sich bei der 1:3-Niederlage in Lauf achtbar aus der Affäre.

Die U19 wird die drei Punkte vom Spiel bei Türkspor kampflos zugesprochen bekommen, da der Gegner nicht antrat, und bleibt damit in der Spitzengruppe.

Am kommenden Wochenende steigt das Rahmer-Hallenmasters der U10 (Samstag), U 9 und U8 (jeweils sonntags) in der Feuchter Zeidlerhalle. Gegen hochkarätige Teams – zum Teil aus NLZ-Teams – geht es darum, den eigenen Leistungsstand zu überprüfen und zu lernen.