Suche
Suche Menü

Trainingslager 1. SC Feucht U12-Junioren in Medjugorje (BIH)

53259827_2054534824568946_6690429200186212352_n

Am Freitag, den 01. März war es soweit und die Jungs der U12-Junioren starteten abends um 19:00 Uhr mit dem Betreuerteam und den Eltern hochmotiviert mit dem Bus ins Trainingslager nach Medjugorje in Bosnien und Herzegowina, um dem kalten Wetter in Deutschland zu entfliehen und bei hervorragenden Wetteraussichten die Grundlage für eine erfolgreiche Rückrunde zu legen. Nach einer anstrengenden Busfahrt, die insgesamt 17 Stunden dauerte – hier ein Lob an die Jungs, die während der Fahrt richtig super drauf waren – kamen wir im Sport Centar Medjugorje an. Nach dem die Koffer ausgepackt und die Zimmer/Bungalows bezogen waren, wartete nach dem Mittagessen auch schon die erste Trainingseinheit auf die Jungs, die nach der langen Busfahrt sichtlich erleichtert waren, dass es jetzt endlich losging und diese Einheit mit Eifer absolvierten. Am Abend konnten sich die Jungs und auch die Eltern beim leckeren Abendessen erholen und vor der Bettruhe noch ein wenig die Zeit zur freien Verfügung genießen. Ab Sonntag absolvierten die Jungs je eine Trainingseinheit am Morgen und eine am Nachmittag. Die freie Zeit zwischen den Einheiten nutzen sowohl unsere Spieler, als auch die Eltern zum Teambuilding, bei
verschiedensten Aktionen. Am Dienstag nach dem Vormittagstraining machten wir alle gemeinsam mit dem Bus einen Ausflug zu den berühmten Kravica-Wasserfällen, die zu den bekanntesten Attraktionen der Gemeinde Ljubuški gehören und unter Naturschutz stehen. Die Wasserfälle, deren Höhe zwischen 26 und 28 Metern variiert, prasseln einen 120 m breiten Hang herab.

Obwohl das Wasser noch sehr kalt gewesen ist, haben sich unser Trainer Chris, sowie zwei Väter getraut die Badehose anzuziehen und ins eiskalte Wasser zu springen. Nach der Rückkunft stand am Dienstagnachmittag dann auch schon das erste Testspiel gegen den aus 2006 ́ern und 2007 ́ern gemischten Gegner der Fußballschule Medjugorje an. Zum ersten Mal mussten unsere Jungs auf einem Großfeld 11 gegen 11 spielen und da entpuppten sie sich tatsächlich als 11 Freunde. Die Jungs haben super kombiniert, den Ball sehr gut laufen lassen und jeder ist für den anderen eingesprungen, weshalb wir das Spiel gegen einen körperlich überlegenen und über weite Strecken des Spiels ebenbürtigen Gegner mit 2:1 gewinnen konnten. Nach diesem Erfolg durften die Jungs am Abend länger aufbleiben, was aber dem Trainingseifer für den nächsten Tag nicht geschadet hat. Selbst das nach dem Training von Rudi geleitete Schuhputz-Training wurde ohne Murren durchgeführt. Nach einer wiederum gelungenen Trainingseinheit am Donnerstagvormittag sind wir am Nachmittag einer Einladung des Trainers der

U12/13 des FC Babovac zum Auswärtsspiel in das 20 Kilometer entfernte Stadion gefolgt.

Auf schwierigem Untergrund und mit sehr vielen Trainingseinheiten in den Beinen wurden die Jungs in der ersten Halbzeit auf eine harte Probe gestellt. Der Gegner spielte sehr körperbetont, wusste aber auch durch gelungene Spielzüge zu überzeugen. So gingen wir mit 0:1 in die Pause. Nach der Pausenansprache von Chris zeigten die Jungs in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht und stellten sich besser auf Platz und Gegner ein. Durch eine kämpferisch herausragende Leistung und durch schöne Kombinationen und Spielzüge konnte das Spiel noch gedreht und mit 3:1 für uns entschieden werden.
Zufrieden aber auch sichtlich erschöpft traten die Jungs mit dem Bus die Rückfahrt in das Sport Centar an, wo für den Abend nach dem Essen Erholung und Freizeit auf dem Programm stand. Bevor es am Samstag wieder auf die Rückreise nach Deutschland ging, stand am trainingsfreien Freitag ein Ausflug nach Dubrovnik auf dem Programm. Nach einer beeindruckenden Stadtführung konnten wir auf eigene Faust die wunderschöne Altstadt von Dubrovnik erkunden, sodass auch der kulturelle Aspekt des Trainingslagers nicht zu kurz gekommen ist. Abschließend lässt sich sagen, dass das Trainingslager ein voller Erfolg in jeder Hinsicht gewesen ist und die Erwartungen der Trainer voll erfüllt wurden. Mit austrainierten Kindern, die einen unglaublichen mannschaftlichen Zusammenhalt gezeigt haben, sind wir bereit für die anstehenden Aufgaben in der Rückrunde.