Suche
Suche Menü

4:0 im U17 Topspiel mit Flutlichtatmosphäre

scf-16-10-2020-topspiel_2020-10-16_18-59-17

Unsere U17 erarbeitete sich in den bisherigen fünf Spielen die Ausgangslage am Freitag den TSV Altenberg zum Topspiel der Kreisliga Nürnberg/Frankenhöhe begrüßen zu dürfen.

Beide Teams waren bisher ohne Punktverlust. Somit galt es zu klären, wer den ersten Platz inne behält und sich somit für die Aufstiegsrelegation qualifiziert.

Die Coaches des 1. SC Feucht ließen nichts unversucht und erarbeiteten ein Motivationsvideo für die Jungs. Jeder war heiß auf das Flutlichtmatch an diesem kühlen Freitagabend.

So ging unser Team voller Entschlossenheit aufs Feld.
Die ersten Minuten entwickelte sich ein sehr offenes Spiel,, ehe Kevin einen genialen Schnittstellenpass leider nicht gut annahm, aber die Berührung des Gegners im Strafraum dankend annahm. So gab es letztlich zurecht 11 Meter.

Fabi schnappte sich den Ball und hämmerte das Ding nach 6 Minuten zum 1:0 in die Maschen.

Weiter blieb Hektik in der Partie. Schrecksekunde auf der Bank und den Rängen, als auf der rechten Angriffsseite der Altenberger Außenbahnspieler frei vor Keeper Alex erschien. Alex hielt mit einer Sensationsparade und die Null stand somit wie in der gesamten Saison weiterhin!
23. Minute Eckball für uns. Artur stand am kurzen Pfosten und köpfte den Verteidiger an, der Ball wie im Flipper rum fliegend wieder zu Artur drückte, welcher dann ins kurze Eck einnetzte. Das Tor gab der Schiedsrichter zwar als Eigentor, aber das dämpfte die Freude nicht!
Dann übernahmen wir das Heft und erspielten uns noch die ein oder andere Chance, konnten diese leider aber nicht nutzen.

Dann war Halbzeit und die Trainer kamen in die Kabine und sahen kein bisschen Zufriedenheit in den Gesichtern, eher den puren Willen.
Zur Halbzeit wechselten wir die Flügelstürmer, da diese ein sehr hohes Laufpensum hatten.
Aus der Kabine kam der TSV Altenberg besser und kämpfte um jeden Zentimeter!
52. Minute: Aufatmen als Alex schon geschlagen war aber Max W. aus zwei Metern den Ball voll gegen Kopf bekam und so die 0 rettete!
64. Minute: Eridon erlöst alle mit dem 3:0, ehe Fabian in der 80. Minute den 4:0 Endstand besorgte.

146 Zuschauer sahen ein sehr faires Spiel, auf wenn man das bei 11 Gelben Karten, 3 Zeitrafen + 1 roten Karte nicht glauben mag.

Nächstes Spiel der U17 ist am Sonntag 10:30 gegen die DJK Eibach, bevor es dann in die Relegationsspiele geht.

Bisherige Bilanz: 6 Spiele, 18 Punkte, 33 Tore, kein Gegentor. Die Null muss stehen, bis zum Schluss!

Foto: SC Feucht

Die Jungs wissen wie gefeiert wird, immerhin konnten die 2004/05er bereits in der Saison 2018/19 damals als U15 aufsteigen. Liveszenen nach dem Spiel gegen Altenberg: Video (Link zu Facebook)